© Ralf Wittmann 2020-2021 Impressum Rechtliches Datenschutz Cookies

Outdoor-Highlights in der Region

Die Region hat viele Outdoor-Highlights zu bieten. Finde hier eine Auswahl an schönen Orten in der Natur im Fichtelgebirge sowie im Bayreuther und Kulmbacher Land und in der nördlichen Oberpfalz. Die Highlights habe ich in die Bereiche gemäß der nachfolgenden Karte gegliedert. Über die Schaltflächen darunter kannst Du in den jeweiligen Bereich springen. Dort findest Du zu jedem Highlight jeweils eine kurze Beschreibung mit kleiner Fotoshow sowie den Button <komoot>. Damit kannst Du direkt zum Highlight in komoot springen. Dort findest Du weitere Informationen, kannst Dich zum Highlight navigieren lassen und erhältst Tourenvorschläge, die das Highlight enthalten. Diese sind allerdings automatisch über den komoot-Algorithmus als Smart-Tours generiert und nicht manuell ausgearbeitet.
Home / Tourenportal / Fichtelgebirge / Outdoor-Highlights / südliches Fichtelgebirge und Steinwald

Natur pur genießen

Am Verbindungsweg von der Tauritzmühle nach Königskron

Südliches Fichtelgebirge und Naturpark Steinwald

Bayreuther Haus - Wildpark Mehlmeisel

Das Gebiet um das Bayreuther Haus bei Mehlmeisel ist eines der Highlights im Fichtelgebirge. Du findest dort das Waldhaus mit dem Wildpark, schöne Spielplätze in der Natur, einen Trimmdich-Pfad, eine Kneippanlage am Teich der Bescheiungsanlage und den Klausenturm, der eine herrliche Aussicht bietet. Im Winter kannst Du zudem am Klausenlift Ski fahren und die Kinder können im Winter-Erlebnisbereich rodeln.. Zahlreiche schöne Wanderwege starten hier und im Winter etliche Langlaufloipen. Einkehr ist im Bayreuther Haus möglich.

Ruine Weißenstein - Marktredwitzer Haus

Eines der Highlights im Steinwald ist die Ruine Weißenstein (864 m). Die gut erhaltene Burg steht auf einem Felssporn und lässt sich herrlich erkunden. Vom restaurierten Bergfried aus hast du eine phänomenale Weitsicht über den Steinwald und die Oberpfalz. Leicht erreichbar ist die Burgruine über den Wanderweg vom Marktredwitzer Haus. Sehr schön ist auch die Route auf dem Goldsteig von Friedenfels her oder Du wanderst vom Oberpfalzturm aus herüber. Im Marktredwitzer Haus kannst Du übrigens herrlich einkehren.

Oberpfalzturm - 946 m

Der Oberpfalzturm ist ein Aussichtsturm auf der 946 m hohen Platte, der höchsten Erhebung des Steinwaldes. Bei guter Sicht kannst Du vom Turm bis in den Bayerischen Wald blicken. Mehrere Wander-/Bikewege führen zum Turm. Gehe von Pfaben über die Waldhütte. Oder wandere vom Marktredwitzer Haus vorbei an der Ruine Weißenstein und dem Schlossfelsen zum Turm. Auch von Pullenreuth führt ein Weg hinauf.

Saubadfelsen - Waldhütte

Der Saubadefelsen mit seiner großen Blockhalde aus kantigen Granitsteinen gehört mit zu den schönsten Felsformationen im Steinwald. Vom, über eine Treppe besteigbaren Gipfel (858 m) hast Du einen herrlichen Ausblick bis hinüber zum Rauhen Kulm. Erreichbar ist der Saubadfelsen gut über den Waldhistorischen Lehrpfad ab Pfaben. Dieser führt auch an der Waldhütte auf Krambambulli-Hütte genannt, wegen des Films, der hier gedreht wurde vorbei. Dort kannst Du schön Rast machen und das Tiergehege mit angrenzenden Spielplatz besuchen.

Räuberfelsen + Vogelfelsen

Südwestlich von Pfaben liegen zwei imposante Felsformationen, deren Besuch sehr lohnend ist. Der Räuberfelsen ist eine mächtige, verwitterte Felsformation. Laufe einmal darum herum, ist ein tolles Erlebnis. Etwas talwärts liegt dann noch der Vogelfelsen. Diesen kannst Du etwas besteigen und vor allem die Rückseite des Felsens ist imposant. Beide Felsen sind bei Kletterern sehr beliebt und über einen schönen Trail von Pfaben aus erreichbar. Ein schöner Pfad führt auch aus dem Fichtelnaabtal vom Parkplatz kurz vor Frauenberg hinauf.

Reiseneggerfelsen

Der Reiseneggerfelsen (845 m) ist einer der schönsten Felsen im Steinwald. Von ihm hast Du den schönsten Ausblick in mehrere Himmelsrichtungen. Über eine lange Steintreppe kraxelst Du hoch auf den Felsrücken zum Aussichtsplateau. Erreichen kannst Du den Felsen, der auch am Südweg liegt, am besten über den Weg von der Waldhütte.

Zipfeltannenfelsen

Unweit von Pfaben, am waldhistorischen Lehrpfad, liegt die Felsformation der Zipfentannenfelsen, auch Steinwald-Sphynx genannt, wegen der besonderen Form. Teilweise kannst Du die Felsblöcke besteigen und die Natur geniesen. Sehr schön ist auch der Ort Pfaben in der Nähe. Dort ist ein großer Parkplatz und Du kannst dort auch einkehren. Auf der Straße nach Pfaben hast Du auch einen herrlichen Ausblick.

Geotop Föhrenbühl

Föhrenbühl (540 m) gehört zu den 100 schönsten Biotopen in Bayern, ist ab wohl auch eines der Unbekanntesten. Eine Wanderung hindurch ist herrlich zum Entspannen und ein Genuss. Der Wald ist mit Gras durchsetzt und Schafe weiden. Auch gibt es ein paar aufgelassene Steinbrüche zu entdecken. Am leichtesten gelangst Du ab Grötschenreuth ins Biotop. Dort führt auch der Fichtelnaab-Radweg vorbei und es braucht nur einen Abstecher ins Biotop.

Jägersteig am Rotenfels im Fötztalwald

Der Rotenfels (745 m) ist eine zehn Meter hohe Felswand im Flötzwald nördlich von Ahornberg. Früher wurde dort Eisenerz abgebäut. Hute lässt es sich dort schön Rast machen und die Natur und den Ausblick geniesen. Von Ahornberg ist der Fels über die Flötztalhütte (unbewirtschaftet) und den Jägersteig erreichbar. Auch sehr schön ist der Weg vom Bayreuther Haus. Wandere hier zunächst den Flötztalweg nach Westen und dann wild-romantisch über den Jägersteig.

Jägersteig Schlimbachschlucht

Von Ahornberg zum Bayreuther Haus kannst Du herrlich auf dem durch die Schilmbachschlucht wandern oder biken. Es gibt hier den Forstweg (für Radler) und den Jägersteig der Schilmbachschlucht, der z.T. sehr imposant durch das Tal führt.

Gregnitztal

Wildromantisch ist das Gregnitztal. Ein Juwel zwischen Selingau und Nagel am See. Auf urigen Pfaden kannst Du hier direkt an der Gregnitz entlang wandern. Entdecke den von großen Felsen durchzogene sanft mäandernden Bachlauf und die Biberstaudämme. Im Moorgebiet der Gregnitz findest Du im Sommer eine herrliche Blütenpracht und große Biberburgen. Hier lässt es sich auch schön Rast machen. Auch der Main-Donau-Weg läuft durch das Gregnitztal.

Schamusi-Weg zur Gänskopfhütte

Vom Parkplatz der Gänskopfhütte bei Muckenreuth führt der Schamusi-Weg hoch zur Gänskopfhütte. Auf dem Weg begleiten dich viele wollige kleine Fabelwesen, die an den Bäumen und am Wegesrand installiert sind. Gerde mit Kindern ist der Weg ein riesen Spaß. Ober an der Gänskopfhütte kannst Du am Wochenende meist schön einkehren.

Tannberg - 711 m

Der Tannberg ist der Hausberg von Immenreuth. Im Winter gibt es dort eine Skipiste und im Sommer kannst Du auf etlichen Wegen auf und um den Tannberg wandern. Auch der Westweg fürht vorbei. In Immenreuth selbst gibt es ein schönes Naturerlebnisbad, das sogar einen Sandstrand hat.

Naturerlebnis-Biotop Tauritzmühle

Das FGV-Unterkunftshaus Tauritzmühle mit schöner Wirtschaft bei Speichersdorf bietet ein Erlebnis für Groß und Klein. Für Kinder gibt es zahlreiche Spielmöglichkeiten, z.B. am Bach und der Naturlehrpfad mit 38 Stationen bringt dem Besucher die wichtigsten heimischen Baum- und Straucharten, aber auch einiges zu Blumen, Gräsern, Moosen und Farnen näher. www.fgv-speichersdorf.de/naturlehrpfad

Wendelin - Steig von Neugrün

Im Waldgebiet zwischen Warmensteinach, Fichtelberg und Bayreuther Haus bei Mehlmeisel gibt es viele schöne Wege zum Wandern und Mountainbiken. Ein sehr reizvoller Weg ist der Steig vom Wendelin hinunter nach Neugrün, der wildromantisch durch den Wald verläuft. Er ist als markierter Wanderweg mit weißem Kreuz auf blauem Grund (Seehausweg) beschildert.

Rauher Kulm - 682 m

Den Basaltkegel „Rauher Kulm“, ein ca. 21 Mio. Jahre alter Vulkan der nie zum Ausbruch kam, siehst Du schon von weiter Ferne. Seine erstarten Basaltsäulen sind im Laufe der Zeit errodiert und zu dem heute sichtbaren Trümmerfeld zerbrochen. Bei frühen Besiedungen wurde auch eine Wallanlage angelegt, die noch teilweise erkennbar ist. Auf den Kulm führen mehrere schöne Wege. Oben steht ein Aussichsturm, der einen eindrucksvollen Rundumblick bietet. Auch die Brotzeitbank knapp unterhalb des Gipfels ist traumhaft gelegen. Am Fuß in Neustadt steht das Infozentrum mit Imbiss. Ebenso lohnt der Besuch des „Kleinen Kulm“ und der ehemaligen Basaltstein- brüche Vogelherd und Kuhübel östlich vom Kulm. <mehr infos>

Kieferwaldtrails im Seybothenreuther Forst

Zwischen Seybothenreuth und der Tauritzmühle erstreckt sich ein weitläufiges Forstgebiet. Dieses ist mit wild-romantischen Trails im Kiefernwald durchzogen, die herrlich zum Wandern und Biken einladen (z.B. Rundweg Speichersdorf-RW3). Sehr schön ist auch eine Rast am Kesselweiher oder der Besuch der Bärenlöcher. Vom Fenkenseeser Berg hat man auch einen fantastischen Ausblick auf Bayreuth.

Weiherlandschaft bei Immenreuth

südwestlich von Immenreuth liegt das Heidenaabtal und Gabellohe mit seiner großen Landschaft aus Fischweihern. Wanderungen und Biketouren sind dort sehr reizvoll. Vögle und Natur können beobachtet werden.

Burgruine Waldeck

Die Burg(ruine) Waldeck liegt auf dem Schlossberg in Waldeck und wurde 1124 erstmal urkundlich erwähnt. Sie bietet einen herrlichen Fernblick weit ins Land und zahlreiche Informationstafeln erzählen von der Geschichte der Burgruine. Am Fuß des Schlossbergs ist ein Parkplatz, von dem aus die Burgruine schnell erreicht ist. Lohnenswert ist auch ein Besuch des historischen Stadtkerns von Waldeck.

Anzenstein bei Kemnath - 593 m

Der Anzenberg ist ein Basaltkegel und liegt zwei Kilometer östlich von Kemnath. Ein Kreuz ziert auf dem Felsengipfel die spitzige Felsgruppe, die als Anzenstein bezeichnet wird. Von Kemnath lässt sich eine schöne Wanderung zum Anzenstein machen. Belohnt wirst Du mit einem schönen Ausblick.
Highlight Highlight Top Top Highlight Highlight Top Highlight Highlight Highlight Top Top
Fotoslider z.T. noch in Bearbeitung
Überblick - die schönsten Highlights
Highlights im Detail

Hackelstein bei Fuchsmühl

Der Hackelstein (723 m) liegt westlich von Fuchsmühl und ist ein sehr lohnendes Ausflugsziel. Die bizarre Gesteinsformation kann auch leicht über eine Treppe bestiegen werden. Obwohl als Naturdenkmal ausgewiesen, ist das Klettern am Hackelstein erlaubt.- du findest dort sogar einen Klettersteig B/C am „Augsburger Felsen“ Wandern und Biken lässt es sich schön zum Hackelstein von Fuchsmühl, vom Marktretwitzer Haus oder von der Ruine Weißenstein.
Top Highlight Highlight

Outdoor-Highlights

in der Region

Auf der PC/Tablet-Version meiner Webseite sind noch viele weitere Highlights und Informationen verfügbar. Rufe die Seite doch auch dort mal auf. Weitere Regionen:
Die Region hat viele Outdoor-Highlights zu bieten. Finde hier eine Auswahl an schönen Orten in der Natur im Fichtelgebirge sowie im Bayreuther und Kulmbacher Land und in der nördlichen Oberpfalz. Highlights im Südlichen Fichtelgebirge und Steinwald

Natur pur genießen

Am Verbindungsweg von der Tauritzmühle nach Königskron

Highlights im Detail bei komoot: